Tourismus-Beirat Neukölln

In der Sitzung des Ausschuss für Haushalt, Wirtschaft, Verwaltung und Gleichstellung HWVG Neukölln am 29.4.2019 wurde im Rahmen der Vorstellung des Tourismuskonzepts auch das Thema Tourismus-Beirat angesprochen.

Etwas ungewöhlich: Das Thema wurde nicht angekündigt, die von Hikel vorgelegte Empfehlung zur Zusammensetzung des Beirats scheint auch nicht fraktionsübergreifend abgestimmt worden zu sein. Es wird nicht klar, wie die zustande gekommen ist und wie das weitere Prozedere ist – Transparenz geht anders.

Das Ganze trägt deutlich die Handschrift der Wirtschaftsförderung – der ursprüblich intendierte Zweck, der bislang bei der Tourismusentwicklung in Neukölln weitgehend vom Tourismuskonzept ausgeklammerten Anwohnerinschaft in durch Kneipenlärm und diversen anderen Folgeproblemen  betroffenen Gebieten insbesondere in Nordneukölln eine prossezorientierte Mitwirkung zu ermöglichen ist kaum noch erkennbar. Ein Grund mehr, dass Stadtentwicklung die Federführung bei der Organisation des Tourismubeirats übernimmt.

Zur Entstehungsgeschichte des Tourismus-Beirats, siehe hier und hier. Bemerkenswert auch das Tempo – der Tourismusbeirat wurde in der BVV am 18.3. in der BVV beschlossen, etwas mehr als einen Monat später schon die Liste von Hikel. Wie sollen sich denn Anwohnerinitiativen unter solchen Bedingungen für den Beirat bewerben ?  Immerhin steht die Forderung nach einer „neutralen“ Moderation im Konzept von Hikel, die wird auch nötig sein. Bei der konstituierenden Sitzung soll sich der Beirat selber eine Geschäftsordnung geben.

Materialien